Tim Faude, Manager Business Development & Sales DACH – Willkommen bei KLAITON!

Tim Faude KLAITONDas Jahr 2016 beginnt bei KLAITON mit einem neuen Gesicht: Tim Faude ergänzt ab Januar als Manager Business Development & Sales DACH  unser Team. Tim bringt viel Erfahrung aus der Beratungsbranche mit und hat u.a. bei Arthur D. Little, Horváth & Partners Management Consultants und Kienbaum Executive Consultants gelernt, was gute Beratung ausmacht.

Wir freuen uns sehr, dass wir Tim für unser Team gewinnen konnten und lassen ihn selbst erzählen, was genau er machen wird, was ihm wichtig ist und warum er sich für KLAITON entschieden hat:

Nikolaus: Was genau ist Deine Rolle bei KLAITON?

Tim Faude: Meine Hauptaufgabe besteht primär darin, KLAITON zu weiterem Wachstum zu verhelfen. KLAITON kommt am österreichischen Markt sehr gut an. Es hat sich gezeigt, dass das innovative Konzept von KLAITON zukunftsträchtig ist und genau den Puls der Zeit trifft. Dieses Konzept in die Welt hinaus zu tragen und gemeinsam mit unseren Kunden Projekte zu entwickeln, wird Kern meiner Tätigkeit sein. Wir werden uns dabei zunächst auf die Märkte Deutschland, Österreich und die Schweiz konzentrieren. Dies bedeutet für mich dort vor allem einen intensiven, persönlichen Austausch mit den Unternehmen diverser Branchen, um ihre individuellen Bedürfnisse genau zu verstehen und daraufhin die am besten geeignetsten BeraterInnen in der KLAITON Community zu identifizieren, die dann zusammen mit ihnen die Projektthemen angehen. Da mir die langfristige Zusammenarbeit mit unseren Kunden ein persönliches Anliegen ist, ist mir besonders wichtig, ihnen jederzeit als verlässlicher Ansprechpartner bei allen Fragen zur Seite zu stehen.

Nikolaus: Warum hast Du Dich für KLAITON entschieden?

Tim Faude: Aufgrund meiner bisherigen Berufslaufbahn habe ich bereits viele Erfahrungen im Beratungsumfeld gesammelt. Da ich sowohl als Unternehmensberater (angestellt & selbständig), als auch als Personalberater tätig war, kenne ich die Bedürfnisse aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei ist mir aufgefallen, dass es bislang kein Modell gibt, das sowohl für Unternehmen als auch für BeraterInnen wirklich völlig zufriedenstellend ist. Denn selten sind alle Komponenten, wie Zeitaufwand, Kosten, Expertise, Flexibilität, Qualität der Lösung und nachhaltiger Erfolg für beide Parteien gleichermaßen optimal erfüllt.

KLAITON bietet aufgrund des innovativen Ansatzes durch die Plattform erstmalig die Möglichkeit, sowohl das zu beratende Unternehmen, als auch den/die BeraterIn, bzw. das Beraterteam, optimal zufriedenzustellen. Da dieses Konzept genau meinem Denken und Streben entspricht, war mir klar, dass ich gerne gemeinsam mit KLAITON den Beratermarkt revolutionieren möchte. Ich bin froh, dass KLAITON für mich optimale Bedingungen schafft, um diese Vision gemeinsam zu verwirklichen.

Nikolaus: Du sprichst von “Revolution”. Was genau bedeutet das für Dich?

Tim Faude: Revolution ist hier als radikale Innovation zu verstehen. Sie startet mit einer drastischen Veränderung des eigenen Denkens und Handels, geht dann über in die Produkte und Leistungen, die man anbietet, und verändert mit diesen nachhaltig den Markt und sein Umfeld. Man verlässt also gewohnte Bahnen, um etwas komplett Neues zu erschaffen. KLAITON hat mit seinem Modell eine solch radikale Innovation auf dem Beratermarkt geschaffen und damit bereits tiefgreifend das Umfeld beeinflusst. Mittlerweile blickt KLAITON auf eine Vielzahl erfolgreich vermittelter und abgeschlossener Projekte zurück und auch andere Wettbewerber versuchen sich schon dieses Modells zu bedienen.

Ein Teil dieser „Revolution“ zu sein bedeutet daher für mich auch, den bisherigen Erfolg von KLAITON fortzuführen und die Weiterentwicklung dieser Revolution gemeinsam mit unseren Kunden voranzutreiben. Und ich bin mir sicher, dass, wenn wir in einigen Jahren auf den Beratermarkt schauen werden, dieser nicht mehr dem entsprechen wird, was wir heute sehen. Hoffentlich Dank KLAITON.

Nikolaus: Was ist Dir wichtig, wenn Du arbeitest?

Tim Faude: Offene Kommunikation, Pragmatismus mit stets hochqualitativen Ergebnissen und Lösungen, kreativer Freiraum, Ehrlichkeit und Transparenz, Heterogenität und Diversität, gegenseitige Unterstützung, und jederzeit die Extra-Meile für den Kunden zu gehen, sind für mich wesentliche Eckpfeiler in der täglichen Arbeit.

Denn der Erfolg eines Unternehmens – vor allem in humankapitalintensiven Branchen – steht und fällt mit seinen MitarbeiterInnen. Umso wichtiger ist es mir zu wissen, dass ich in einem Team arbeite, das dieselben Werte vertritt, aber mit dem es auch Spaß macht, zusammenzuarbeiten. Ich bin mir sicher, dass ich all das bei KLAITON  finde, und freue mich bereits sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit meinen neuen KollegInnen.

Nikolaus: Lieber Tim, die Freude liegt ganz auf unserer Seite. Wir sind uns sicher, dass wir gemeinsam viel bewegen werden!

PS: Unsere anderen MitarbeiterInnen im Porträt finden Sie hier:

Lisa Bunk, Birgit Oburger, Oliver Wana

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*