Beiträge

Prozessoptimierung: Beschäftigungstherapie für Unternehmen mit zu viel Zeit?

Prozessoptimierung_2Seit etwa sechs Wochen bin ich nun für den Auswahlprozess der KLAITON BeraterInnen verantwortlich. Dieser hat doch einige Schritte und täglich überlege ich, wie ich ihn effizienter gestalten kann, ohne dabei an Qualität zu verlieren. Ich probiere Dinge aus, verändere Prozessschritte und bin dabei sicherlich nicht die einzige, die dieses Thema beschäftigt, denn Zeit und Qualität sind fast überall die Zauberworte: Egal ob BeraterInnen in unsere Community aufgenommen werden, ein Auto produziert, ein Kredit vergeben wird, PatientInnen versorgt werden müssen oder möglichst viele Sandwiches an hungrige Menschen in einer Schlange hinter der Kasse ausgegeben werden sollen. Und hinter „schnell & gut“ kommt in der Gedankenkette dann oft das Wort „Prozessoptimierung“. Denn optimal laufende Prozesse machen die Leistungen jedes Unternehmens besser – oder?

Ich habe dazu aus gegebenem Anlass gleich einmal zwei unserer BeraterInnen befragt, denn ich habe ja eine recht große Community mit schlauen Köpfen an der Hand! Beiden habe ich dieselbe Frage gestellt: „Warum soll ein Unternehmen seine Prozesse aufräumen und optimieren?“

Was herausgekommen ist: zwei höchstunterschiedliche Statements, einmal „für“, einmal „gegen“ Prozessoptimierung – aber wenn man genauer hinsieht, sind sie wirklich so entgegengesetzt? Oder bieten sie einfach nur zwei verschiedene Lösungswege für dasselbe Problem?

 

 

Weiterlesen